Wunschkonzert {Bücherregal}

Die liebe Tina aka @tina_busch, habe ich letztes Jahr auf der Blogst in Hamburg kennengelernt. Vor einer Weile hat sie mich gefragt, ob ich nicht Ideen für Bücherregale mit Potential für eine große Anzahl an Büchern hätte. Na klar hab ich die!!!
Wer mir auf Instagram folgt, der weiß, dass ich selbst nicht gerade wenig Büchern und Zeitschriften in unserer Wohnung beherberge.

Mein absoluter Traum wäre ja eine Regalsystem von String – leider fehlt mir hierfür erst einmal die größere Wohnung……….Was mir an diesem System so gut gefällt? Es ist ein absoluter Klassiker, vollkommen zeitlos UND man kann es jederzeit erweitern und verändern. 

String-regalsystem-weiss-Regal-Ambiente-01

Die Regalsysteme K1 und Krossing Maxi von Kriptonite sind aber auch eine sehr schlichte und leichte Varianten für Ordnung im Bücherchaos. Das System K1 lässt sich außerdem mit tollen Zusatzelementen kombinieren!

krossing-maxi-01-bianco-bK1-Bookcase-KRIPTONITE-91566-relf42d71f4

K1-Bookcase-KRIPTONITE-91566-relc7b799b0

Richtig gut gefällt mir dann noch das Woody Regal von HAY. Ich mag ja Design, dessen Konstruktion klar auf der Hand liegt. Steher, tragende Hölzer und gekantete Stahlbleche  drauf – fertig! Da es bei diesem Regal keine Vorher- oder Rückseite gibt, kann man es perfekt als Raumteiler einsetzen.

woody-regal-situation-1200x1200

Die Regale FNP und Egal von Nils Holger Moorman gehören mittlerweile bereits zu modernen Klassikern unter den Regelsystemen. Wir selbst haben uns ja ein FNP Regal nach unseren Wünschen nachbauen lassen. Aus Betonschaltafeln!

FNP

nilsholger-moormann-regal-egal-001

Jederzeit aufstocken kann man das Muuto Staket Regalsystem – frei nach dem Motto, klein anfangen und dann ganz groß werden.

Stacked-Buecher-Ambiente

Das QR Regal von Oliver Conrad gibt es in elf unterschiedlichen Ausführungen, ich würde mal sagen, da sollte jeder ein passendes Regal für sich finden können.

QR Regal

Muss man im Wohnbereich mögen, aber umso ausgefallener und in tollen Farben erhältlich – das USM Haller Regalsystem.

usm689highres

Hier mal in weiß, aber ansonsten mit der allergrößten Farbauswahl, die man sich überhaupt nur vorstellen kann, das Modulsystem von Cubit.

2_Regalststem

Und jetzt kommt zum Schluß noch die vielleicht günstigste Lösung von Regalraum oder auch einfach bei Obi! Zweireihige Wandschienen an die Wand, U-Träger einhängen und Regalböden drauf. Finde ich persönlich zur Zeit ja auch eine schicke Lösung!!!

16cc96e0421b93b26818dd25f7edf9d0Fotos: von Pinterest und den Herstellerseiten

Liebe Tina, ich hoffe Du findest ein passendes Regal unter den Beispielen! Ansonsten gibt es auch noch die Möglichkeit, dir bei mycs oder mocoba selbst ein Regal zu konfigurieren. Ich bin auf jeden Fall gespannt, was Du aus meinen Anregungen so machst!

Ich freue mich über einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


5 Kommentare zum Artikel

  1. Liebe Nina,

    vielen Dank für Deine vielen Vorschläge! Da ist auf jeden Fall was dabei :-) Heute Abend werde ich es mir mal mit meinem Mann auf dem Sofa gemütlich machen und ihm die einzelnen Systeme zeigen. Mal gucken, welches ihm gefällt. Und was unser Budget so hergibt.

    Ich halte Dich auf dem Laufenden :-)

    Tina

  2. Du hast wieder mal eine tolle Auswahl getroffen! Natürlich sind die hochwertigen Klassiker unschlagbar, aber es geht auch günstig(er) sehr schön! Danke dafür! LG!

  3. Dass Muuto Regal ist mein Favorit bei Regalsystemen, allerdings fände ich die ein oder andere geschlossene Variante noch schön. Ansonsten bin ich mit dir einer Meinung, die Baumarktvariante ist schlicht, zeitlos und trägt nicht auf – immer schön- nur viele Dübel in der Wand.
    Ein schöner Beitrag, mach doch mal was zu „Fernseher im Wohnzimmer“, damit schlage ich mich gerade rum, das schwarze Monstrum des Gatten ist gar nicht so leicht unterzubringen.
    Liebe Grüße,
    Steph vom urbaninteriorblog

  4. Liebe Nina , eine wunderbare Auswahl hast du hier getroffen, das Moormanregal mag ich auch sehr. Die Konstruktion ist so simpel-genial!
    Wir haben uns im Büro für das Regelsystem vom Baumarkt entschieden. Es hat einfach alle Kriterien erfüllt: Lastentauglich (wir haben eine Menge Architekturbücher und es sollte auf sich keinen Fall durchbiegen), Zurückhaltend (einen Bücherwand ist ja immer sehr wohnlich, das wollten wir vermeiden) günstig. Für alle die diese Variante für sich in Betracht ziehen: wir sind sehr zufrieden.
    liebe Grüsse, Susan