DIY Einladungskarten

Als ich letzten Monat die Anfrage bezüglich einer Kooperation zur Vorstellung einer Kinder Jazz CD erhielt, wusste ich erst nicht so recht, ob das zu mir passt. In meinem Blog geht es ja nun eher um Interior und so! Als ich jedoch mal reingehört hatte, wollte ich die in Eigenregie produzierte sehr schöne Idee doch irgendwie unterstützen. Außerdem hatte ich seit einiger Zeit eine DIY-Idee im Hinterkopf, die sich ganz gut damit kombinieren ließ. Durch meinen Beitrag über den Pappsalon und deren Workshops wollte ich unbedingt mal eine Art Pop-Up Karte basteln.

Kein Internet, kein Radio, kein Fernsehen, aber dafür viel Natur, Luft und auch Zeit kreativ zu sein, daraus bestand unsere Ferienwoche in Kärnten. Dank der CD *„Matze mit der blauen Tatze“ haben sich dann glücklicherweise ein paar der Kinder bereit erklärt mit mir zu basteln und kurz eine Spielpause einzulegen. Die Hauptdarsteller des Kinder Jazz-Abenteuers sollten als kleine Figuren gemalt, ausgeschnitten und als „Stand-Up-Figuren“ auf eine Klappkarte geklebt werden.

DIY Karte Grundlagen

Grundlagen: Klappkarten, dickeres Papier (120g), farbige Filzstifte, Schere und Klebestift

Der Kater Matze ist zu Beginn der Geschichte sehr traurig, weil er eine seltsame blaue Tatze hat. Eines Tages hat er einen Traum. Er soll hinaus in die Welt ziehen und einen Schatz suchen (im Booklet gibts eine Schatzkarte). Auf seiner Suche lernt er den Löwen Leo Lässig kennen. Dieser öffnet Matze die Augen bzw. die Ohren für das Geheimnis seiner blauen Tatze: da steckt Musik drin – Jazz-Musik. Nach und nach stoßen noch weitere Tiere dazu. Das Swinguru aus Australien, der Affe Nicolo von der Affeninsel und der dicke Bossa Bär aus Brasilien. Jeder neue Freund bringt neue Töne und damit verschiedene Spielarten des Jazz mit. Am Ende der Geschichte findet Matze natürlich auch noch seinen Schatz – einen ganz wertvollen – die wahre Freundschaft!

schatzkarte

bild1Ganz nebenbei dürfen die Kinder in die Welt der Jazz-Musik eintauchen. Vom Swing über den Bossa Nova bis hin zum Blues, alles ist mit dabei. Durch die Mischung aus Erzähl-Parts und Musik-Parts groovt das ganze richtig gut. Musik zum mittanzen und mitsingen, aber auch zum zuhören. Unseren Kindern hat die CD richtig gut gefallen und sie hören sie auch jetzt noch!

„Uta Sailer und Alex Naumann sind beide Moderatoren des Bayerischen Rundfunks und aus der Kindermusiksendung „Do Re Mikro“ auf BR-KLASSIK bekannt. Als Mitgründerin des Münchner Vereins „mini.musik – Große Musik für kleine Menschen e.V.“ bringt Uta Sailer seit acht Jahren Vorschulkindern die Liebe zu klassischer Musik in Form von Mitmachkonzerten nahe. Gemeinsam mit ihrem Kollegen Alex Naumann hat sie für mini.musik ein Jazzkonzert für Kinder entwickelt, „Matze mit der blauen Tatze“. Diese Geschichte ist nun auch auf CD erschienen (Release 25.4.2014) – mit Jazz-Stücken, die Weltgeschichte schrieben.“

bild2Nebenbei sind  dann auch meine „Test-Pop-Up-Karten“ entstanden, durch die wir jetzt genau wissen, worauf wir bei späteren Geburtstags-Einladungskarten (wahrscheinlich mal wieder Piraten?!?!) dann achten müssen! Entscheidend ist allerdings, dass es Spaß gemacht hat und machen sollte. Da jede für sich ein Unikat ist und von Kinderhand entstanden, muss sie schließlich nicht perfekt sein. Stolz wie Oskar waren sie auf jeden Fall alle!

alle karten

lorenzkarte

*“Das Produkt wurde mir kostenfrei von mini.musik zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank dafür! Der Bericht beruht auf meiner eigenen Meinung, sowie auf meiner selbst gemachten Erfahrung und dem kleinen Workshop mit meinen und den Kindern einer Freundin!“

Ich freue mich über einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Ein Kommentar zum Artikel

  1. Pingback: Blogger Relations: 7 Todsünden, die Sie umschiffen solltenWörterladen – Mit Worten überzeugen