MiloMadeCeramics

Vor kurzen ist mir das Label MiloMadeCeramics über den Weg gelaufen und während ich jetzt an diesem Beitrag sitze, fällt mir auf, dass mein Blick in letzter Zeit verstärkt an geometrischen Formen hängen bleibt.

Alle Produkte sind handgemacht und dadurch jedes für sich ein Unikat. Kleinere Abweichungen in der Farbe und Größe sind daher von Stück zu Stück möglich, unterstreichen jedoch auch ihren Charme. üt Weiterlesen

IKEA YPPERLIG-Kollektion

Vor knapp einem Jahr hatte ich euch bereits erzählt, dass es im Herbst 2017 eine neue IKEA Kollektion geben wird – YPPERLIG! Entstanden aus einer Kooperation von IKEA mit HAY.
Gefühlt ist es die letzte Woche ja bereits Herbst gewesen, aber „so ganz in echt“ kommen die Produkte dann im Oktober endlich in die Einrichtungshäuser.

Das Hauptaugenmerk der YPPERLIG-Kollektion liegt auf dem Wohnbereich. Neben größeren Möbelstücken wie Sofas und Tischen, wird es viele Accessoires, Textilien und (juhu) Leuchten geben.

ikea-x-hay

Weiterlesen

Samantha Totty Studio

Zur Zeit rege ich mich ja sehr oft über Instagram auf, aber zum größten Teil freue ich mich über diese Plattform. Ich freue mich über all die wundervollen Menschen, die ich dort gefunden habe und mittlerweile kennenlernen durfte bzw. hoffentlich noch treffen werde. Außerdem stoße ich auch immer wieder auf tolle Produkte, Designs und Kunst. Große Freude kam zuletzt auf, als ich Samantha Totty und ihre Arbeiten entdeckt habe.

Die aus Neuseeland stammende Künstlerin hat an der AUT University Grafikdesign studiert und lebt mittlerweile in London.

Collage+Composition+No.1_Framed

Weiterlesen

Schädler Gentsch Architekten

Lang ist’s her, dass ich einen reinen Beitrag über schöne Architektur gebracht habe und seit mich Christine gefragt hat, ob ich das nicht mal wieder machen möchte, überlege ich die Kategorie hier wieder etwas aufleben zu lassen.
Auch wenn ich mich selbst gefühlsmäßig immer mehr vom Hochbau entferne, hat das ja nichts mit meiner Liebe zu schöner Architektur zu tun. Die darf, oder besser muss man einfach zeigen, um das Bewusstsein dafür zu scharfen. Außerdem brauchen „Interior-Wütige-Blogger“ schließlich erstmal einen ordentlichen Rahmen um wirken zu können. So ist das!

Christine Gentsch kenne ich eigentlich schon ziemlich lange, wir haben nämlich vor einigen Jahren im gleichen Architekturbüro gearbeitet. Ich bin immer noch dort – sie hat mittlerweile ihr eigenes Büro zusammen mit Mathias Schädler – Schädler Gentsch Architekten – und die beiden entwerfen ziemlich geniale Architektur! Zwei ihrer Häuser zeige ich euch heute.

HAUS G in Heilbronn, fertiggestellt 2016

image

Weiterlesen

10 Jahre SoLebIch

Die größte Wohncommunity Deutschlands SoLebIch hatte am letzten Wochenende zu ihrem 10jährigen Jubiläum eingeladen und ich durfte dabei sein.

Ein Wochenende mit vielen tollen Eindrücken, unvergesslichen Momenten und wundervollen Menschen liegt hinter mir (und das neue zum Glück bereits vor mir).
Was soll ich sagen, ein Highlight jagte das nächste. Nach einem Picknick im Prinzengarten bei Schloß Nymphenburg am Freitag, fand am Samstag im Büro von SoLebIch ein Foto- und Stylingworkshop mit Anastasia Benko statt.
Im theoretischen Teil gab es Tipps und Tricks zur Interior-Fotografie und anschließend konnten wir fertige Settings, aber auch eigene Zusammenstellungen fotografieren. Bei der großen Anzahl „Interior-Wütiger“ Fotografen gab es ein großes Gewusel in und um das Hinterhof-Häuschen des SoLebIch Teams. Es hilft nichts, jetzt muss ich euch leider mit den entstandenen Bildern zuspamen!

IMG_3952

Weiterlesen

Wunschkonzert {Spritzschutz Küche}

Diesmal wird es im Wunschkonzert vielleicht etwas fachlicher! Ich wurde nämlich von Martina gefragt, ob ich nicht mal einen Beitrag zu Möglichkeiten im Küchenspritzschutz bringen kann. Zu diesem Thema gibt es gefühlt mal wieder unendlich viele Ideen und Ausführungen, die meisten jedoch mit nicht Blog tauglichen Bildmaterial.

Ich selbst bin ja absoluter Beton Ciré Fan. Mit einfachen Worten erklärt, ist das ein Putz in Betonoptik. Etwas fachlicher erläutert ist es ein französischer Feinputz auf Zementbasis. Durch seine einzigartige Zusammensetzung ist Beton Ciré Original wasserfest. Er kann somit im Nassbereich eingesetzt werden.

„Das Material wird in mehreren Arbeitsgängen aufgebracht und erhält je nach Anschliff, Imprägnierung (Colourfresh) und Versiegelung (z.B. 2K-PU) eine matte bis seidenglänzende Oberfläche. Das Ergebnis ist eine robuste Oberfläche in Sichtbetonoptik.“

7d6b712d4f3b118c7ac6dd51c368fee0

Weiterlesen

Hüttenurlaub im Bregenzerwald

Wir waren gerade für ein paar Tage mit Freunden auf einer Hütte in Vorarlberg. Genauer gesagt in den Bergen oberhalb der Gemeinde Schwarzenberg. Die Hütte war schlicht, aufs wesentliche reduziert, zu meinem Glück aber mit fließendem Wasser (im Badezimmer). Es muss ja nicht luxuriös sein – auf meine tägliche Dusche möchte ich trotzdem nicht verzichten. Mag nicht jeder verstehen, ist aber so!

Ich war vor der Reise echt skeptisch, wie es wohl werden wird, bin ich doch Großstadtmensch durch und durch. Schlag mir einen Städtetrip vor und ich bin dabei! ABER, ich muss gestehen ich fand unseren Kurzurlaub schön, die Landschaft, die Berge und vor allem die einheimische Architektur.

IMG_3893

Weiterlesen

Neue (An)Ordnung der Wandkästen

*Werbung

Es war an der Zeit für eine kleine Veränderung der Nachtkästchen-Wand im Schlafzimmer. Ein toller Druck namens Beno von Vinta Series, im Urlaub gesammeltes Treibholz und ein vom Sohnemann getöpfertes „Eltern“-Schild warteten bereits seit einer Weile auf ihren Einsatz. Und was macht man dann an seinem freien Freitag? Logisch, Löcher spachteln und neue klopfen (und weil es meist nicht beim ersten Anlauf klappt, nochmal spachteln und wieder klopfen…..).

IMG_3818

Weiterlesen

Tee und Co.

Bevor ich euch meine neueste Entdeckung zeige, möchte ich mich kurz dafür entschuldigen, dass es hier gerade etwas ruhiger ist. Beruflich ist einiges los, es stand noch die Kommunion meines Sohnes an und nebenbei passieren weitere spannende Geschichten. Außerdem muss das tolle Wetter intensiv genutzt werden, wer weiß, wie lange das so bleibt! Die Zeiten werden sich sicher wieder ändern! Versprochen!!
Und nun wieder zu den Dingen, wegen denen ihr wohl hauptsächlich vorbeischaut – neues Interior Gedöns!

Ich war jetzt länger auf der Suche nach schlichten Teekannen und bin hierbei auf P&T gestossen. Das einzigartige Ladenkonzept aus Berlin lädt dazu ein, in die Welt des Tees einzutauchen. Neben ihren vielen feinen Tees, bietet das Label auch unheimlich tolle Teekannen aus unterschiedlichen Materialien an. Und ja, ich weiß, Tee und Nina widerspricht sich etwas, aber ich hab die Kannen auch nicht für mich gesucht (Mama, bitte weghören).
Der Takashi Endo Brewing Pot Light aus Japan wäre rein optisch definitiv mein Favorit. Laut der Internetseite soll der Ton die Aromen seiner Umgebung aufnehmen und somit mit jedem Tee, der aufgegossen wird, reifen. Das hört sich für mich schon mal sehr gut an – vielleicht sollte ich doch mit dem Teetrinken anfangen???

20678-1-2-takashi-pot-light-rectangle

Weiterlesen